> Aktuelles > Aktuelles

Daniel Fraß und Dirk Völkerding mit Ehrenamtskarte ausgezeichnet

Mitbegründer der Jugendfeuerwehr und Vorsitzender des Tennisvereins  seit Jahren engagierte Holdorfer

21-Ehrenamtskarte-Daniel-Fraß-Dirk-Völkerding






Bürgermeister Dr. Wolfgang Krug überreicht jeweils die Ehrenamtskarte mit Holdorf-Becher und einer Flasche Dersaperle an Dirk Völkerding und Daniel Fraß (von links). (Foto: Vollmer)


Bei der Übergabe der Ehrenamtskarte an Dirk Völkerding vom Tennisverein (TV) Holdorf und Daniel Fraß von der Freiwilligen Feuerwehr Holdorf, dankte Bürgermeister Dr. Wolfgang Krug für deren jahrelanges ehrenamtliches Engagement an der Spitze ihrer jeweiligen Gruppierung. „Holdorf ohne Vereine, mag man sich gar nicht vorstellen. Vereine machen eine Kommune bunt und vielfältig. Sie halten das Gemeindeleben lebendig und die Dorfgemeinschaft zusammen“, betonte der Bürgermeister.

Dirk Völkerding, Vorsitzender des Tennisvereins Holdorf, ist so zusagen durch das Engagement seiner Eltern im Tennisverein aufgewachsen und groß geworden. Seit Mitte der 80er Jahre wird der heute 38-Jährige im Mitgliedsregister geführt. Lange Zeit, bevor er im Jahr 2012 in den TV-Vorstand gewählt wurde, engagierte sich Dirk Völkerding bereits in der örtlichen Katholischen Landjugendbewegung (KLJB). Zudem verwaltet der selbstständige Versicherungskaufmann in der dritten Kompanie Burgwächter die Finanzen. „Meine Eltern und Geschwister haben mir das Engagement für einen Verein vorgelebt. Dadurch habe ich erkannt, wie wichtig das Ehrenamt für die Lebendigkeit und den Erhalt eines Vereins ist“, sagt der leidenschaftliche Tennisspieler.

Daniel Fraß ist neben dem damaligen Ortsbrandmeister Alexander Meyer einer der Gründungsväter der Jugendfeuerwehr Holdorf. Von 2009 bis ins Jahr 2012 übernahm der heutige Oberlöschmeister die Funktion als Jugendfeuerwehrwart und schaffte die Grundlage für die weitere Existenz der Nachwuchsarbeit. „Wenn er in den ersten drei Jahren nicht so erfolgreich gearbeitet hätte, dann würde es um den Nachwuchs nicht so gut bestellt sein“, sagt Bürgermeister Dr. Wolfgang Krug. Immerhin sind seitdem es die Jugendfeuerwehr für alle Gemeindeteile von Holdorf gibt, um die 15 Mädchen und Jungen in die aktive Wehr gewechselt.

Als im Jahr 2005 Daniel Fraß sein Vater Lothar von der aktiven Wehr in die Altersabteilung wechselte, füllte der allerorts bekannte Holdorfer Schwimmmeister die entstandene Lücke. Durch den Besuch von Lehrgängen an der Niedersächsischen Feuerwehrschule zur praktischen Ausbildung zum Tragen von Atemschutzgeräten bei Einsätzen, und als Truppleiter ist er zu einem unverzichtbaren Mitglied im Ortskommando Holdorf aufgestiegen.

Es werde immer Menschen geben, die sich einbringen. Aber ein Verein oder Gruppierung brauche darüber hinaus Ehrenamtliche, die den Schritt in die erste Reihe mit allen Konsequenzen gehen. „Wenn es keine Person gibt, die als Nummer eins agiert, dann hat ein Verein ein Problem“, konstatierte der Bürgermeister. Deshalb habe er allen Respekt für den ehrenamtlichen Einsatz der beiden neuen Ehrenkarteninhaber und darüber hinaus allen Personen gegenüber, die Verantwortung übernehmen.