> Aktuelles > Aktuelles

Landfrauen entdecken Damme per Fahrrad

Dom St. Viktor erkundet - Bommis Eis genossen - Schmidts Garten bewundert

22-Landfrauen-Fahrradtour-1-Damme

Landfrauen Holdorf unterwegs: Im Garten von Hille und Kalle Schmidt (3. und 4. stehend von rechts) fand die Fahrradtour ihren Abschluss. (Foto: Fischer)

Landfrauen on Tour: Die erste von zwei geplanten Radtouren in Richtung Damme führte 20 Frauen, begleitet von Harro Hüser und herrlichem Sonnenschein, zur St. Viktor Kirche. Dort stellte die Gästeführerin Waltraud Lindner vom Tourist-Information Erholungsgebiet Dammer Berge die Entstehung und abwechslungsreiche Geschichte des Gotteshauses vor, das zwischen den Jahren 1904 und 1906 als neugotische Hallenkirche errichtet wurde. Einige Kirchenelemente von Vorgängerbauten, die bis in das 13. Jahrhundert zurückreichen, wurden dabei mit einbezogen. Wegen der wuchtigen Bauweise und den beeindruckenden Türmen aus verschiedensten Epochen wird die Kirche im Volksmund auch als Dom bezeichnet. Beeindruckt war die Gruppe von den großartig gestalteten Fenstern und dem romanischen Taufstein aus dem 12. Jahrhundert sowie zahlreichen weiteren Kunstwerken aus dem 15. Jahrhundert und der Neuzeit.


Nach der einstündigen Führung gab es eine Stärkung bei Kaffee, Kuchen, kalten Getränken und das bekannte Bubble Eis nebenan im Cafe Bommi.  Der Hausherr Harding Niehues berichtete über die Entstehungsgeschichte des Cafés.


Der Rückweg führte am sehr interessant gestalteten Garten der Familie Kalle und Hille Schmidt in der Siedlung Wienerei besichtigt. Beispielsweise laden kleine Nischen zum Verweilen ein. Eine vielseitige Kräuterecke ergänzt den Garten. Zudem gab es gepflegte Oldtimer zu bewundern. Anschließend ging es gut gelaunt in Richtung Heimat. Die kommende Fahrradtour steht bereits am 19. Mai wieder in Richtung Damme mit neuen Zielen auf dem Programm.