Aktuelles
Aktuelles
Termine
Termine
Wohnbaugebiete
Bekannt-
machungen
Wohnbaugebiete
Wohn-
baugebiete
Aktuelles
Gewerbe-
gebiete
Termine
Videos
Aktuelles
Ortsplan
Termine
Fundbüro
Wohnbaugebiete
Bürger-
anregungen
Facebook
Die Gemeinde Holdorf
bei Facebook
Facebook
Die Holdorfer App
Hier downloaden!
> Aktuelles / "Corona" > Aktuelles

Frauenkarneval in Handorf-Langenberg boomt wieder

Neustart mit Hitparade auf Schankos Bühne gelungen

Frauenkarneval HaLangenberg

Balanceakt auf dem Surfbrett: Das Männerballett surfte in Baywatch-Manier mit Jens Brune über den Köpfen der Närrinnen durch den Saal. (Foto: Vollmer)

Nach zwei Jahren Zwangspause für den Frauenkarneval hieß es am Freitagabend: „Mit Schlager, Rock und Schunkelei ist die saure Gurkenzeit vorbei. Bei Schanko geht es wieder los, die Hitparade wird grandios!“ Und das war vom Elferrat und Moderator Dieter Thomas Heck, alias Melanie Meyer, nicht zu viel versprochen. Als Verstärkung hatte sich der Hitparadenmoderator Andrea Kiewel (Kiwi), alias Britta Brune, auf die Bühne geholt.

 

Schwungvolle Schlager und altbekannte Hits sowie Tanzeinlagen, Sketche und Büttenreden brachten immer wieder gute Stimmung in den ausverkauften Saal. Darüber hinaus gab das Moderatorenduo, unterstützt von DJ Johann Robben, durch witzige Showübergänge ihr Bestes in Sachen Humor.

 

Gleich zu Beginn sorgte die Bütt erfahrene Petra Többe-Bultmann auf der ganz in Gold und Silber gehaltenen Hitparaden-Bühne einen grandiosen Auftakt im Jargon heranwachsender Teenager hin. Ihr gefiel es, „jede Menge Komposties“ im Saal zu unterhalten und diese über Tempelhocker (Kirchenbesucher), Schleiereulen (Bräute) und Zungenyoga (Küssen) aufzuklären und darüber zu lamentieren, dass in ihrem Dorf zu viel Bürgersteigdeko (Hundehaufen) herumliegt

 

Was das Thema Frau am Steuer angeht, hatten die Newcomer Sarah Bussmann und Kathi Langenbach in der Bütt Kurioses aus eigener beulenreicher Erfahrung zu berichten. Begeistert gefeiert wurde Dammes Kaplan Christoph Hendrix, der als Hausmann in seinem rheinländischen Slang über die Ehe schlechthin und unterdrückte Männer im Besonderen zu erzählen wusste. Die Lacher auf ihre Seite zogen Britta Brune und Melanie Meyer mit ihrem Bettgeflüster aus jungen Jahren im Gegensatz zum heutigen Alter.

Showmaster Rainer Zufall, alias Kerstin Enneking, verteilte unter dem Motto „Der Preis ist heiß“ jede Menge vielversprechende Gewinne wie eine Fliegenklatsche als Jagdwaffe oder Meister Propper als halbnackte Putzhilfe. Schließlich gewährten Hiltrud und Karl-Heinz Hufnagel (Ines Langenbach und Petra Többe-Bultmann) Einblicke in ihr Eheleben und nachbarschaftliche Verhältnisse.

 

Stars von damals lebten wieder auf. Leni Meyer gab täuschend echt als Juliane Werding am Mikrofon ihr Debüt und trällerte „Wenn du denkst du denkst“. Claudia Kümmel holte die feierwütigen Frauen als sexy Tina Turner von den Stühlen und als Howard Carpendale (Melanie Meyer) ein Medley ins Mikro hauchte stand der Saal Kopf. Schließlich führte Gottlieb Wendehals (Petra  Többe-Bultmann) die Närrinnen mit der „Polonaise Blankenese“ durch den Saal während Udo Lindenberg (Annette Chojnacki) den Saal mit „Hinterm Horizont“ in seinen Bann zog.

 

Das Frauenballett „Dancing Queens) hatte im Police-Outfit nach der Pause den Saal voll im Griff. Später tanzten erstmals Marie Meyer und Lena Chojnacki als Wichtelmänner zum Song „Hüttenhammer“ von Costa und Lucas Cordalis über die Bühne. Den  absoluten Höhepunkt setzte das Männerballett. Auf einem Surfbrett jonglierend trugen die im Baywatch-Stil gekleideten Akteure Mittänzer Jens Brune über den Köpfen der Närrinnen hinweg auf die Bühne. Dort zeigten sie eine schwungvolle Show aus Wasserballett und Synchronschwimmen.