Aktuelles
Aktuelles
Termine
Termine
Wohnbaugebiete
Bekannt-
machungen
Wohnbaugebiete
Wohn-
baugebiete
Aktuelles
Gewerbe-
gebiete
Termine
Videos
Aktuelles
Ortsplan
Termine
Fundbüro
Wohnbaugebiete
Bürger-
anregungen
Facebook
Die Gemeinde Holdorf
bei Facebook
Facebook
Die Holdorfer App
Hier downloaden!
> Aktuelles / "Corona" > Aktuelles

Weihnachtskonzert zum 20. Geburtstag der Barbara-Band

Abwechslungsreiches Programm mit Band-Rückblick begeistert Zuhörer

19- Konzert-Barbara-Band

20 Jahre Barbara-Band, von links: Arnold Dinkgrefe, Bernard Kenkel, Burkhard Bussmann, Esther Schonhöft, Ines Langenbach, Theresa Kenkel, Rainer gr. Schlarmann und Josef Kenkel. (Foto: Vollmer)

Weil sich das musikalische Schaffen der Barbara-Band zum 20. Mal jährte, stand das obligatorische Weihnachtskonzert unter einem besonderen Stern. Gemeinsam mit den Zuhörern blickten die Musiker in der voll besetzten St.-Barbara-Kirche auf die vergangenen Jahre zurück.

Selbstverständlich blieb der adventliche Charakter des Liederabends dabei erhalten, denn neben den zwischendurch eingebrachten Erzählungen, oftmals unterlegt mit Fotoaufnahmen aus alten Zeiten, präsentierte die Band in dem spärlich beleuchteten Kirchenraum sowohl klassische Lieder wie auch moderne Songs neuzeitlicher Interpreten.

Hervorzuheben der Song „Zwischen Himmel und Erde“, von Albert Frey, den die Solistin Theresa Kenkel eindrucksvoll zu Gehör brachte. Ebenso stark Bandchef Burkhard Bussmann mit „Dezembertage“ von den Puhdys und „Komm wir ziehen in den Frieden“ von Udo Lindenberg. Ein Highlight setzten die einstigen Bandmitglieder Rainer gr. Schlarmann und Josef Kenkel an ihren Trompeten. Mit ihren Blasinstrumenten erzeugten sie festlichen Klang zu einem Weihnachtslieder-Potpourri, das sofort das Publikum zum Mitsingen animierte.

Die Geschichte der Barbara-Band begann wenige Wochen vor der Jahrtausendwende mit einem Anruf vom damaligen Pfarrer Stefan Jürgens bei Burkhard Bussmann, der gefragt wurde, ob er sich auf musikalischer Ebene in die Pfarrgemeinde einbringen könnte. Es entstand die Idee einer Band mit dem Schwerpunkt „neues geistliches Lied“. Tatsächlich gründete sich eine Musikgruppe. „Um die Verbundenheit mit der gleichnamigen Pfarrgemeinde sichtbar zu machen, verständigten wir uns auf den Namen Barbara-Band“, berichtet Burkhard Bussmann. Am Ostersonntag 2000 gestaltete die Barbara-Band zum ersten Mal den musikalischen Rahmen in einem Gottesdienst. Bis zum heutigen Tage hat die Barbara-Band über 120 Familien- und Jugendgottesdienste, Erstkommunionen und Firmungen sowie Hochzeiten musikalisch gestaltet.

Neben Gitarrist Burkhard Bussmann gehören Keyboarder Bernard Kenkel (20 Jahre), die Sängerinnen Esther Schonhöft (18 Jahre) und Ines Langenbach (16 Jahre) und Arnold Dinkgrefe (4 Jahre) zur Stammbesetzung. „Ganz besonders in Erinnerung blieben der Auftritt beim Kolpingtag in Holdorf im Jahr 2004, die Mitgestaltung des Musikworkshops „music and more“ 2004 auf dem Jugendhof Vechta und die vom Deutschlandfunk und dem NDR aus der St.-Barbara- Kirche übertragenen Gottesdienste, die wir musikalisch begleiten durften“, berichtet Burkhard Bussmann. Ebenso blieben der Auftritt auf der IGEHA 2011 sowie das Interview in der Plattenkiste des NDR 1 Radio Niedersachsen und die Adventskonzerte, die von zahlreichen Gast-Ensembles begleitet wurden, in Erinnerung.