Aktuelles
Aktuelles
Termine
Termine
Wohnbaugebiete
Bekannt-
machungen
Wohnbaugebiete
Wohn-
baugebiete
Aktuelles
Gewerbe-
gebiete
Termine
Videos
Aktuelles
Ortsplan
Termine
Fundbüro
Wohnbaugebiete
Bürger-
anregungen
Facebook
Die Gemeinde Holdorf
bei Facebook
Facebook
Die Holdorfer App
Hier downloaden!
> Aktuelles / "Corona" > Aktuelles

OOWV stellt Durstlöscher für Bürger im Holdorfer Rathaus bereit

Bürgermeister begrüßt den Service und nennt Wasser „Ein unverzichtbares Gut“


20-Rathaus-Wasserspender

Erfrischen sich am Trinkwasserspender im Rathaus, von links: Bürgermeister Dr. Wolfgang Krug, Jörn Logemann von der Niedersachsen Wasser Kooperations- und Dienstleistungsgesellschaft mbh, OOWV-Regionalleiter Kay Schönfeld und der Allgemeine Vertreter des Bürgermeisters Heiner Themann. (Foto: Vollmer)



Mit einem Trinkwasserspender macht der Oldenburgisch-Ostfriesische Wasserverband (OOWV) im Rathaus der Gemeinde Holdorf auf seinen Auftrag in der Daseinsvorsorge aufmerksam. Besucher können dort ab sofort zu den Öffnungszeiten ihren Durst löschen.

 

Holdorfs Bürgermeister Dr. Wolfgang Krug begrüßte die Inbetriebnahme des neuen Geräts: „Wir freuen uns sehr über den neuen Wasserspender im Rathaus. Durch seine Nutzung wird deutlich, dass Wasser ein unverzichtbares und kostbares Lebensmittel für uns alle ist. Aber so selbstverständlich, wie das Trinkwasser aus diesem Gerät fließt, ist die Versorgung eben nicht. Gerade die heißen Sommer 2018 und 2019 hätten allen Menschen bewusst gemacht, dass Wasser ein kostbares Gut ist, mit dem man sorgsam umgehen muss.

 

Das unterstrich Kay Schönfeld, Regionalleiter des OOWV im Landkreis Vechta: „Kein Lebensmittel ist in Deutschland so einfach und günstig zu bekommen, wie unser Trinkwasser. Dabei ist es ein wertvoller Schatz und eine wesentliche Grundlage für Wohlstand und Wachstum.“ Die kommunale Trinkwasserversorgung sei eine wichtige Voraussetzung für gleiche Lebensbedingungen in Stadt und Land. „Die Mitarbeiter des OOWV tragen eine hohe Verantwortung. Sie stellen mit ihrer Arbeit die Versorgung der Region mit Trinkwasser und die Reinigung des Abwassers sicher.“

 

Umgesetzt wird das Projekt von der Niedersachsen Wasser Kooperations- und Dienstleistungsgesellschaft mbh, einer hundertprozentigen Tochter des OOWV. Der OOWV bietet allen Mitgliedern — Städten, Gemeinden, Samtgemeinden und Landkreisen — die Möglichkeit, Trinkwasserspender für die Bevölkerung in öffentlich zugänglichen Gebäuden aufzustellen. Auch die Ausstattung von Bildungseinrichtungen unterstützt der OOWV.

 

Seit November 2019 sind in Holdorf Trinkwasserspender in der Grundschule und in der Georg-Kerschensteiner-Schule in Betrieb. Diese Geräte sind von der Gemeinde finanziert worden.

Das Rathaus der Gemeinde Holdorf ist montags bis freitags von 8 bis 12 Uhr sowie zusätzlich mittwochs von 14 bis 17.30 Uhr geöffnet.