Aktuelles
Aktuelles
Termine
Termine
Wohnbaugebiete
Bekannt-
machungen
Wohnbaugebiete
Wohn-
baugebiete
Aktuelles
Gewerbe-
gebiete
Termine
Videos
Aktuelles
Ortsplan
Termine
Fundbüro
Wohnbaugebiete
Bürger-
anregungen
Facebook
Die Gemeinde Holdorf
bei Facebook
Facebook
Die Holdorfer App
Hier downloaden!
> Aktuelles / "Corona" > Aktuelles

HSV-Ehrenvorsitzender Hans Böckmann zum „Verdienten Bürger 2020“ erklärt

Bürgermeister und Gemeinderatsvorsitzende überreichen Urkunde

20-Verdienter Bürger 2020





Verdienter Bürger des Jahres 2020: Hans Böckmann (Mitte) nimmt die Urkunde der Gemeinde Holdorf aus den Händen von Bürgermeister Dr. Wolfgang Krug und der Gemeinderatsvorsitzenden Silvia Boye entgegen. (Foto: Vollmer)


Damit hatte Hans Böckmann nicht gerechnet: Während des Festaktes zum 100. Jubiläum des so genannten kleinen HSV zeichnete Bürgermeister Dr. Wolfgang Krug gemeinsam mit der Gemeinderatsvorsitzenden Silvia Boye den Ehrenvorsitzenden des SV Holdorf mit dem Ehrentitel „Verdienter Bürger des Jahres 2020“ aus.

„Der SV Holdorf wäre ohne ihn nicht der leuchtende Verein, der er heute ist. Ohne diesen Macher stände er nicht so glänzend da“, sagte der Bürgermeister, der diesen Beschluss des Gemeinderates gern überbrachte. Selbstverständlich brauche jeder Verein tat- und finanzkräftige Sponsoren. Obendrein besitze Hans Böckmann die Bereitschaft, das Wertvollste was er hat, einzubringen. Nämlich seine Zeit. „Mit ihm ist vor einigen Jahrzehnten dem HSV ein wahrer Glücksgriff gelungen, als Hans Böckmann in der Zeit von 1973 bis 1994 der 1. Vorsitzende war“, so Dr. Wolfgang Krug.

In der überreichten Ehrenurkunde ist zu lesen, dass Hans Böckmann zudem langjähriges Vorstandsmitglied im Holdorfer Schützenverein war. Die von ihm gegründete Hans-Böckmann-Stiftung unterstützt seit Jahren regionale und überregionale humanitäre Projekte sowie Jugendgruppen im sportlichen und außersportlichen Bereich. Auch kommunalpolitisch engagierte sich Hans Böckmann. Von 1991 bis 2001 war er Mitglied im Rat der Gemeinde Holdorf, davon fünf Jahre als 1. stellvertretender Bürgermeister.

 Um alle Verdienste einzeln zu erwähnen würde die Zeit eines Gastredners nicht reichen, so der Bürgermeister. Deshalb verwies er darauf, dass das Stadion vollkommen zu Recht seinen Namen „Hans-Böckmann-Sportpark“ trage.