Aktuelles
Aktuelles
Termine
Termine
Wohnbaugebiete
Bekannt-
machungen
Wohnbaugebiete
Wohn-
baugebiete
Aktuelles
Gewerbe-
gebiete
Termine
Videos
Aktuelles
Ortsplan
Termine
Fundbüro
Wohnbaugebiete
Bürger-
anregungen
Facebook
Die Gemeinde Holdorf
bei Facebook
Facebook
Die Holdorfer App
Hier downloaden!
> Aktuelles / "Corona" > Aktuelles

St.-Barbara-Kindergartenkinder basteln lächelnde Meisenknödel-Gesichter für Sarah

Die beinamputierte Sarah Walbröhl soll einen körpergerechten Rollstuhl bekommen

21-Meisenknödel-Gesichter für Sarah




„Wir helfen Sarah“: Unter diesem Motto empfehlen Melissa, Lukas, Charlotte, Josef und Smilla (von links) die gebastelten lächelnden Meisenknödel-Gesichter. Von dem Erlös soll die Anschaffung eines Rollstuhls für die beinamputierte Sarah Walbröhl unterstützt werden. (Foto: Vollmer)


Lächelnde Meisenknödel-Gesichter sollen die Vorgärten der Bewohner von Holdorf schmücken und damit etwas Gutes bewirken. Ganz nach dem Leitgedanken „Miteinander leben – Gemeinschaft erfahren“ haben die Kinder der drei Regelgruppen im Kindergarten St. Barbara unter dem Motto „Wir helfen Sarah“ mehr als 200 dieser lächelnden Meisenknödel-Gesichter gebastelt.

Sarah Walbröhl, die in dem Holdorfer Ortsteil wohnt und mit ihrem Ehemann Björn zur Dorfgemeinschaft gehört, hat wegen einer Krebserkrankung ihr Bein verloren. Sie benötigt nun dringend einen passenden Rollstuhl, um mobil zu bleiben. Viele von den Kindern waren mit dabei, als Sarah nach ihrer Amputation im September wieder zurück nach Hause kam und ihr von Freunden und Nachbarn ein großer Empfang bereitet wurde. „Das Schicksal von Sarah ist unseren Kindergartenkindern nicht entgangen. Und so haben sie in den letzten Wochen fleißig gesägt, geschmirgelt und gebastelt, um viele tolle Meisenknödel-Gesichter zu erstellen“, berichtet die stellvertretende Kindergartenleiterin Melanie Göken.

Um die Corona-Regeln einhalten zu können, werden die Meisenknödel vor der Eingangstür der Kindertagesstätte aufgestellt. Eltern, Freunde und alle Bürger können gegen eine Spende diese lustigen Meisenknödelhalter bekommen. „Einfach die Spende in einen Briefumschlag geben, diesen in den Briefkasten stecken und von den Ständern eines der fröhlichen Gesichter mit Meisenknödel nehmen“, erklärt Melanie Göken. Solange der Vorrat reicht werden auch Meisenknödel-Gesichter zurückgelegt (Telefon: 05494 372 oder E-Mail: st.barbara@ewetel.net). Der Erlös soll der Hilfsaktion „Mobilität für Sarah“ zugutekommen.