> Aktuelles / "Corona" > Aktuelles

Arbeitsplatzförderung: Lehrer an Holdorfer Schulen erhalten iPads

Gemeinde Holdorf nutzt Förderprogramm „Leihgeräte für Lehrkräfte“ des Bundes und der Länder

21-Leih-iPads-für-Lehrer




Digital aufgerüstet: Bürgermeister Dr. Wolfgang Krug (links) und dessen Allgemeiner Vertreter Heiner Themann (3. von links) händigten den Schulleitungen die Leih-iPads für Lehrer aus. Von links: Raimund Haskamp, Walburga Schütte, Christiane Westermann und Melanie Lager. (Foto: Vollmer)


Digitale Aufrüstung für Lehrer: Im Rahmen des Förderprogramms „Leihgeräte für Lehrkräfte“ des Bundes und der Länder hat die Gemeinde Holdorf als Schulträger insgesamt 56 Apple iPads für ihre drei Schulen angeschafft und nichts dazugezahlt.

Bürgermeister Dr. Wolfgang Krug und dessen Allgemeiner Vertreter Heiner Themann überreichten am Dienstagmorgen insgesamt 56 Tablets an die jeweiligen Schulleiter. 18 Stück nahmen Walburga Schütte und Melanie Lager für die Grundschule Holdorf entgegen, fünf Stück erhielt Christiane Westermann für die Barbaraschule und 33 Stück verblieben bei Raimund Haskamp am Übergabeort, der Georg-Kerschensteiner-Schule (GKS).


Die Geräte sollen den Lehrern helfen, ihre Stundenpläne zu führen und den Unterricht für ihre jeweiligen Klassen und Unterrichtsfächer vorzubereiten. Zudem erleichtert es auch die Verwaltung von schülerbezogenen Daten.

 

Insgesamt 28.440 Euro stellte das Land Niedersachsen der Gemeinde zur Verfügung, von denen 25.843 Euro für die iPads ausgegeben wurden. Um deren Bedienbarkeit noch zu erhöhen, sollen für die Restsumme in Höhe von 2.597 Euro Digitale Eingabestifte (Pens) angeschafft werden. „Wir sind positiv überrascht, dass die Anschaffung der iPads innerhalb der vom Land vorgegebenen Fördersumme geblieben ist und der Gemeinde damit keine Kosten entstehen“, sagte Dr. Wolfgang Krug. Dieses Förderprogramm sei praktisch ein Nachklapp des Sofortausstattungsprogramms des Bundes und der Länder für digital gestützten Unterricht. Bereits im vergangenen Jahr nutzte die Gemeinde Holdorf das Förder-Programm „DigitalPakt Schule“ bei dem Niedersachsens Kultusminister Grant Hendrik Tonne (SPD) persönlich Bewilligungsbescheide über eine Gesamtsumme in Höhe von 277.314 Euro für Investitionen in die digitale Infrastruktur der drei Schulen vor Ort aushändigte.