Aktuelles
Aktuelles
Termine
Termine
Wohnbaugebiete
Bekannt-
machungen
Wohnbaugebiete
Wohn-
baugebiete
Aktuelles
Gewerbe-
gebiete
Termine
Videos
Aktuelles
Ortsplan
Termine
Fundbüro
Wohnbaugebiete
Bürger-
anregungen
Facebook
Die Gemeinde Holdorf
bei Facebook
Facebook
Die Holdorfer App
Hier downloaden!
> Aktuelles / "Corona" > Aktuelles

IGEHA 2021 abgesagt

Die Entwicklung der Corona-Pandemie ist bis April 2021 nicht abzusehen

20-IGEHA-2021-Absage










Leider wird es im Industriegebiet Ost so ein ähnliches Bild auch im Jahr 2021 nicht geben. Die IGEHA wurde wiederholt abgesagt. (Foto: Vollmer)


Nachdem bereits im März 2020 die für den April 2020 terminierte überregional bekannte und beliebte Holdorfer Gewerbemesse IGEHA 2020 Corona-bedingt abgesagt werden musste, ereilt dieses Schicksal nun auch die geplante Folge-Veranstaltung IGEHA 2021. Diese sollte am letzten Wochenende im April 2021 in Holdorfer Gewerbegebiet stattfinden.
 

Aufgrund der bis dahin nicht absehbaren Entwicklung der Corona-Pandemie und der unklaren Frage, ab wann ein Impfstoff zur Verfügung steht, haben sich die Messe-Verantwortlichen dazu entschlossen, erneut kein Risiko einzugehen. Die logische Folge daraus ist, dass die IGEHA 2021 ebenfalls nicht ihre Tore für die über 20.000 Besucherinnen und Besucher öffnen können wird.

Der 1. Vorsitzende des ausrichtenden Wirtschaftsfördereines, Claus Böckmann, fasst die Stimmungslage der Organisatoren mit folgende Worten zusammen: „Wir sind immer bestrebt gewesen, unseren Gästen Höchstleistungen zu präsentieren. Die IGEHA ist das Erlebnis für die gesamte Familie. Wenn beides aufgrund äußerer Umstände nicht möglich ist und sogar eine Gefährdung für die Besucher und die Aussteller gegeben sein sollte, dann bleibt uns nur der schmerzende Schritt zu einer Absage! Wir wollen aber schon heute zu der nächsten IGEHA eingeladen, die voraussichtlich 2025 stattfindet.“

Der Bürgermeister der Gemeinde Holdorf, Dr. Wolfgang Krug, bedankt sich in diesem Zusammenhang sehr herzlich bei den Organisatoren, den Gewerbebetrieben und Ausstellern für ihre großartige Unterstützung. Die Verschiebung der IGEHA um mehrere Jahre hält er für sehr sinnvoll, da so keine Kollision zu den Gewerbeschauen der Nachbar-Kommunen zu erwarten sein dürfte. Er bedankt sich in diesem Zusammenhang ausdrücklich und sehr herzlich bei seinen Amtskollegen, die mit dazu beigetragen haben, dass kurzfristig eine IGEHA 2021 möglich gewesen wäre.